Jörg Koltermann
Jörg Koltermann beschäftigt sich in seiner Malerei seit Jahren mit Reflexionen - Spiegelungen im Autolack, in unregelmäßigen und in gewölbten Scheiben oder im Wasser.
Seine Reflexionen zeigen Dinge, die wir durchaus gewohnt sind zu sehen, aber darüber hinaus eröffnen sie neue Ebenen, die Spiegelung wird zum Bild im Bild - quasi eine neue, eine andere Realitätsebene.
Eine weitere Dimension kommt ins Spiel, wenn das Motiv nicht nur eine spiegelnde Scheibe ist, sondern eine Helligkeit hinter der Scheibe den Durchblick gewährt.
Bei Jörg Koltermanns Bildern handelt es sich vorwiegend um Ölmalerei, die er nach eigenen Fotos anlegt. Im Vorfeld des Malens sind das Fotografieren, das Auswählen der Aufnahmen und die Bestimmung der Ausschnitte ganz wesentliche künstlerische Entscheidungen. Beim Malen dann ergibt sich, was Akzente erfahren, was übersteigert werden soll, so daß das Endprodukt nicht eine Vergrößerung eines Fotos sondern vielmehr eine subjektive und ganz persönliche „Reflexion"* ist.
* Reflexion laut Duden nicht nur „Rückstrahlung von Licht, Schall, Wärme u. a." sondern auch „Vertiefung in einen Gedankengang; Betrachtung"

Einzelausstellungen (Auswahl):   Bad Camberg, Amthof Galerie • Breisach-Oberrimsingen, Galerie Schloß Rimsingen • Bremen, Galerie im Bremer Medienhaus • Düsseldorf, Galerie Walther • Frankfurt am Main, Galerie Gering-Kulenkampff • Heilbronn, Galerie 74 • Köln, Galerie Werheit • Mülheim a. d. Ruhr, Stadtsparkasse • Wiesbaden,Villa Clementine-Kulturamt
Ausstellungsbeteiligungen u. a. in Düsseldorf, Esslingen, Frankfurt am Main, Heidelberg, Kalrsruhe, Köln, München, Regensburg, Trier, Alexandria, Basel, Brüssel, Kairo, Luzern, Peking, Tel-Aviv, Washington.
Ankäufe: ADAC München, Stadt Frankfurt am Main, Stadt Hilden/ Rheinland, Stadtsparkasse Mülheim an der Ruhr, Sparkasse Karlsruhe, Huss Verlag GmbH München und private Sammler
Galerie Helga K.Schiffler [-cartcount]